Nicht den Anschluss verlieren!

Gerade bei Projekten, die einen größeren Finanzierungsumfang benötigen, ist der Darlehensnehmer nach Ablauf der Sollzinsbindung häufig mit einer Restschuld konfrontiert, die in vollem Umfang nicht getilgt werden kann. 

Hier gilt es sorgfältig abzuwägen: Bei welchem Kreditgeber sollten Sie die Finanzierung fortsetzen? Welche Konditionen sind im Hinblick auf Ihre aktuelle wirtschaftliche Situation am günstigsten?  Gibt es Fristen, innerhalb derer Sie Ihr Erstdarlehen für eine Umschuldung kündigen sollten?

Dies sind nur ein paar Beispiele, auf was es im Hinblick auf die individuell optimale Anschlussfinanzierung ankommt. Treffen Sie diese wichtige Entscheidung nur nach Beratung durch einen Fachmann. Dürfen wir Ihnen mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Baufinanzierung  zur Seite stehen?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch – telefonisch oder rund um die Uhr über unser Kontaktformular.